Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Dienstag, 17. März 2020

LIEBER MAL KALORIEN TRACKEN, STATT DAUERND SEINEN BAUCH VERSTECKEN!



Seit fast 30 Jahren renne ich nun auf den Trainingsflächen der Republik mehr oder weniger planvoll hin und her! Und immer wieder werden mir die gleichen Fragen zur Ernährung gestellt!
„Uwe, ich baue keine Muskeln auf! Was soll ich essen??
„Ich möchte mich gesund ernähren! Was empfiehlst Du mir?“
„Welche Nahrunsergänzungen soll ich nehmen?“
„Ich esse fast nix mehr und nehme nicht ab? Woran liegt das?“
Und meine Antwort ist immer die Gleiche:
„Das weiss ich nicht, bring mir ein Ernährungsprotokoll über
eine Woche!“

Und was passiert?

9 von 10 Leuten schaffen es nicht, 10 min täglich mit einer App ein paar Mausklicks zu machen, um den Status Quo ihrer Ernährung zu erfassen!

Früher musste ich noch in der Nährwerttabelle von Gräfe und Unzer jedes Lebensmittel händisch raussuchen, jeden Anteil an Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiss mit dem Taschenrechner von Casio oder Texas Instruments berechnen!
Da ging dann mal locker ne gute 3/4 Stunde drauf!
Heute hast Du mit ein paar Klicks automatisch die Summen der Makroelemente , der Gesamtkalorien, Vitamine und Cholesterin etc
.
LEUTE!!!!

Die Figur wird in der Küche gemacht, nicht im Studio oder sonstwo in irgendwelchen Sportstätten!
Wenn ihr ( hoffentlich) 3-5 mal täglich esst, sind das bei 30 Tagen 90 bis 150 Einflüsse auf den Körper durch Ernährung!!
Wenn ihr es schafft, 3x wöchentlich zu sporteln , sind das…genau…12 Einflüsse im Monat auf den Körper!

Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich Figurerfolge generiere, wenn ich mir die 90-150 Einflüsse nicht systematisch anschaue?

Alle Fragen, die ihr euch zur Ernährung stellt, werden durch das Protokoll beantwortet!
Habe ich genug Kalorien und Eiweiss zum Muskelaufbau?
Habe ich zuwenig Kalorien und bin auf dem Weg zum Jojo-Effekt!
Muss ich überhaupt Geld für Nahrungsergänzungen ausgeben, oder passt das schon durch meine Ernährung!?
Und so weiter und so fort!

80% der Fehler werden in der Ernährung gemacht!

„Ich will aber keine Kalorien zählen…!“
Das höre ich dann oft!

Tja, mein lieber Figurenthusiast…leider ist ein Kaloriendefizit bei hormonellem Gleichgewicht die Grundvoraussetzung für den Fettabbau und ein Kalorienüberschuss neben dem wirksamen Trainingsreiz eine Grundvoraussetzung für den Muskelaufbau!

Und weiter ist es noch ein bisschen differenzierter:

Eine zu niedrige Kalorienzufuhr führt zu einer Schilddrüsenbremse, Muskelverlust, Heisshungerattacken... und mündet immer bei unserem Freund JOJO, Nachname EFFEKT!

Sinnloses Kalorienreinfressen im Muskelaufbau führt nur zum Aufbau überproportional anteiliger Fettmasse, die ich dann in einer Diät wieder abnehmen muss!

Dabei verabschiedet sich dann auch wieder sehr viel mühsam antrainierte Muskelmasse, wenn neben Diät noch viel Ausdauertraining gemacht wird!
Also, sich nicht mit den Kalorien und dem Ernährungs-Status Quo beschäftigen zu wollen heisst, ein Auto in die Werkstatt bringen und dem Meister sagen: “ Bitte lasst aber die Motorhaube zu!“
Ich weiss, das min. 80-90 % der Leute nicht wissen, wieviel Kalorien, Fett, Eiweiss und Kohlenhydrate sie brauchen, um optimal aufzubauen oder nachhaltig abzunehmen.
Und fast 95 % der Frauen wissen nicht, wieviel Kalorien sie mindestens haben müssen, damit ihre Schilddrüse nicht mittel und langfristig Schaden nimmt, wieviel ach so böse Kohlenhydrate, damit Hirn und Laune bedient sind und wieviel Fett, damit ihr sehr sensibles hormonelles Gleichgewicht nicht aus der Bahn gerät!
Nach 4 Wochen Ernährungsprotokoll, das online von einem erfahrenen Coach begleitet wird, sind all die Probleme abgestellt und vorallem ist dann eines da, was kein noch so teures Ernährungskonzept bietet: eine neue GEWOHNHEIT!
Die Menschen rennen oft 3-5 mal die Woche ins Studio, investieren in Beitrag, Benzingeld etc. und schaffen es nicht, 10 min. Mausklicks zu machen….
Was sagt das über den Menschen aus…???
Ist er schlecht informiert und von den Massenmedien irritiert!?
Ist er nicht wirklich an Erfolg interessiert?
Verfügt er nicht über den intellektuellen Horizont, die Zusammenhänge zu erfassen?
Mein Tipp für ein gutes Portal plus App:
Dort kostenlos einen Account anlegen, die App runterladen und losprotokollieren oder „tracken“, wie es so schön neudeutsch heisst!

Kümmert euch systematisch um den mit Abstand grössten Erfolgsfaktor für Figur, Gesundheit und Fitness….die Ernährung!

DAS ALLES funktioniert aber nur, wenn Hormondysbalancen, Darmflorastörungen, grobe Nährstoffmängel etc. ausgeschlossen worden sind!

Einen fitten Tag euch allen

Euer Fitnessfilousoph

http://www.abnehmen-online.com

Donnerstag, 9. Januar 2020

Die Wahrheit(en) über das Abnehmen



Gute Vorsätze zum Abnehmen sorgen, wie jedes Jahr, im Januar wieder für überfüllte Fitnessstudios!
Die Lebensmitteldiscounter haben wieder das komplette Fitnessequipment in der Auslage, von der Yogamatte, über den Schlingentrainer bis zur Trinkflasche!
Die Fitnessindustrie, besonders die Abnehmpülverchenbranche, haut die Hälfte ihres Werbebudgets zum Jahresbeginn raus!

Willkommen im Abnehmparadies!

Spätestens zum ersten Faschingskrapfen im Februar ist die Euphorie auch schon wieder vorbei!

Erfolge auf der Waage?

Meistens kaum zu sehen!

Wie haben sich die meisten Figurenthusiasten auf ihrem Weg gefühlt?

" Das waren die 4 schlimmsten Wochen meines Lebens!" ;)))


Produktverkauf statt individuelle Beratung

Die Abnehmindustrie kennt fast ausschliesslich die Bereiche Bewegung und Ernährung im Zusammenhang mit Abnehmen und Figurformung!

Daraus lassen sich nämlich tausende überwiegend sinnbefreite, aber für den Anbieter höchst lukrative Produkte wie Bauchwegtrainer, Schlankpillen etc. entwickeln!

Auch die sogenannten Abnehmcoaches schlagen oft in die selbe Kerbe!

Insgesamt sorgt die Medienlandschaft weitestgehend für eine systematische Fehlinformation, um den Endverbraucher so zu verwirren, dass er eine vermeintliche Lösung bei Slimdoof XY kauft!

Der Mensch ist mehr als die Summe seiner Teile

Was verbirgt sich hinter diesem Zitat im Zusammenhang mit der Abnehmthematik?

Der Mainstream betrachtet den Menschen als eine reine Kalorienmaschine!

" Du musst mehr verbrauchen, als Du zu dir nimmst, dann nimmst Du ab!"

Diesen Satz kennen sicher sehr viele von euch, denn er wird gebetsmühlenartig in Fitnessstudios, in Fitnessblogs und sogar bei Ärzten wiederholt!

Diese Aussage über ein Kaloriendefizit in der Tagesbilanz ist grundsätzlich richtig, stellt aber nur eine von sehr vielen Einflussfaktoren auf die menschliche Körpergewichtsregulation da!



Copyright: Uwe Köhlinger


Wer kennt nicht die Freundin oder Nachbarin, die fast nichts mehr isst und verbissen durch den Park joggt und dabei kein Gramm abnimmt oder sogar zunimmt?

Emotionale Stabilität und Hormonbalance vor Diät und Sport

Bevor Ernährung und Sport überhaupt greifen können, braucht es einige unabdingbare Grundvoraussetzungen im menschlichen Körper und besonders im mentalen Bereich!
Folgende Grafik soll dies verdeutlichen!

Die ganzheitliche Abnehmpyramide nach Köhlinger









Alles beginnt mit der Formulierung eines Ziels, der Schaffung einer attraktiven Vision im Kopf des Menschen!


Je nach Individuum stehen der Verwirklichung des Vorhabens eine oder mehrere Störfaktoren im Weg:

- Stress ( Über/Unterforderung)
- fehlende Schlafroutine
- Selbstwertthematik
- negative Glaubenssätze
- fachliche Fehlinformation
- festgefahrene Ess- und Bewegungsgewohnheiten
- emotionale Instabilität
...

Alle diese mentalen Einflussfaktoren wirken direkt und/oder indirekt auf das menschliche Hormonsystem ein!

Abnehmen? Du bist hormongesteuert!

Nachfolgend in Kurzform die wichtigsten Hormone für deinen Abnehmerfolg:

GHRELIN: Im Wachzusand aktives, hungerförderndes Hormon

LEPTIN:    Der "Gegenspieler" des Ghrelin, ein appetitzügelndes Hormon, das im Nachtschlaf freigesetzt wird!

SCHILDDRÜSENHORMONE: Dem bioaktiven Schilddrüsenhormon T3 kommt eine Schlüsselrolle in der Verwertung von Nahrung und damit der Körpergewichtsregulation zu!

Häufig haben Abnehmwillige durch jahrelanges Diäten, oft auch in Verbindung mit exessiven Sportprogrammen, sich in eine Schilddrüsenunterfunktion befördert.

Der erste Schritt einer professionellen Ernährungsberatung zur Gewichtsreduktion ist also bei genannter Vorgeschichte ein Blutbild zur Bestimmung der Schilddrüsenhormonwerte!

CORTISOL: Das Stresshormon! Stress macht fett! Das kennen wir alle! Ein andauernder Cortisolüberschuss sorgt für Heisshungerattacken und Lust auf Süsses!

"Perfekt" für einen hohen Cortisolspiegel sind die Strategien der Abnehmindustrie für den vermeintlich schnellen Figurerfolg:

- Hohes Kaloriendefizit
- Hohes Sportvolumen
- Hochintensives Ausdauertraining (HIIT)

Fehlender Schlaf und mangelnde Entspannungsfähigkeit im Alltag runden das Dilemma ab!

Ihr könnt euch auch noch zusätzlich einen Cortisolschub durch permanentes Vergleichen auf social media mit genetisch top veranlagten, dopenden, photoshopenden " Vorbildern" holen! ;)

SEXUALHORMONE: Dies ist, wie die gesamte Hormonthematik ein hoch komplexes Thema!

                                        Daher vereinfacht nachfolgend die Zusammenhänge bezüglich
                                        Körpergewicht:

Testosteron:                   Dieses Hormon baut Muskeln auf und sorgt für effektiveren Fettabbau!
                                        Männer wie Frauen sollten durch richtige Trainings- und
                                        Ernährungsstrategien für einen optimalen Testosteronspiegel und eine
                                        Hormonbalance im Körper sorgen!

Östrogen/Progesteron:  Ein Östrogenüberschuss sorgt für verstärkte Wassereinlagerungen und
                                         Gewichtszunahme! Er geht meist mit einem Mangel des Hormons
                                         Progesteron einher!

Umweltgifte, hormonwirksame Verhütung und Kosmetika sowie bestimmte Lebensmitel können den Östrogenspiegel aus der Balance bringen!

Mittel aus der Naturheilkunde können hier harmonisierende Effekte haben! ( z.B. Mönchspfeffer etc.)

Frauen, besonders rund um die Wechseljahre, sollten ihren Frauenarzt zum Thema Progesteron befragen! Ein Mangel kann durch eine individuell dosierte Progesteroncreme oder Zäpfchen ausgeglichen werden!
                                       
Progesteron sorgt für den Ausgleich zwischen allen Sexualhormonen, wirkt positiv auf die Psyche und kann so zu einem Topverbündeten im Abnehmkampf werden! 

INSULIN: Dieses Hormon, das besonders durch Kohlenhydratverzehr ausgeschüttet wird, ist aktuell
                   der Inbegriff des Bösen in der Abnehmindustrie!

                   "Insulin blockiert die Fettverbrennung und macht das Abnehmen unmöglich!“

                    Warum essen dann Fitnessathleten seit Jahrzehnten als Bühnenmacher in der
                    Diät alle 3-4 Stunden "bösen", weissen, hochglykämischen Reis?

                    Diabetiker müssen sicher auf das Insulin anders achten!
                    Der stoffwechselgesunde, sportlich aktive Mensch darf sich durch ein geschicktes  
                    Timing von Kohlenhydraten neben einer erhöhten Lebensqualität auch auf einen Erfolg
                    in punkto Muskelaufbau und Fettabbau freuen!



Diese kurzen Ausführungen sollen andeuten, das es im Figurmanagement doch mehr gibt, als ein Kaloriendefizit!


Copyright: Uwe Köhlinger



Abnehm-Erfolgsfaktoren Darmflora und Mikronährstoffe


In einer gesunden Darmflora werden ca. 20% der Schilddrüsenhormone erst bioverfügbar gemacht!

So kann trotz eines stimmigen Blutbildes der Schilddrüsenaktivität eine "indirekte" Schilddrüsenunterfunktion durch eine lädierte Darmflora vorliegen!

Darum ist die Darmgesundheit ein wichtiges Thema, besondes auch in der Abnehmthematik!

Während im Fitnessbereich oft nur über die Makroelemente Eiweiss, Fett und Kohlenhydrate schwadroniert wird, vergessen viele oft die Bedeutung der Mikronährstoffe wie Vitamie, Mineralien, und Spurenelemente für den Abnehmprozess!

Als ein Beispiel sei hier nur Selen und Jod zur Optimierung der Schilddrüsenfunktion genannt!

Weitere wichtige Themen sind Vitamin D, der Vitamin B Komplex, Magnesium etc.

Menschen mit Abnehmproblemen und leistungsorientierten Sportlern ist eine Blutnährstoffanalyse sehr zu empfehlen!

Eine ausreichende Wasserzufuhr und Ballaststoffe zur Darmgesundheit und zur Abmilderung von Heisshungerattacken sollen hier nicht unerwähnt bleiben.


FAZIT: Figurerfolg ist ein Puzzlespiel

Wie hoffentlich deutlich geworden ist, gibt es eine Vielzahl von verknüpften Faktoren im Zusammenhang mit dem Abnehmerfolg!

In einer individuellen Beratung kann ein erfahrerner Ernährungsberater sich auf die oft detektivische Spurensuche nach relevanten Ansätzen zur Erarbeitung einer individuellen Ernährungs- und Bewegungsstrategie machen!

Die Rat“schläge“ auf social media lassen die Waage natürlich auch ganz sicher ausschlagen!

Meist leider in die falsche Richtung!:)

Autor:

Uwe Köhlinger
Dipl. Ernährungsberater und Personaltrainer
Abnehm- und Figurcoach seit 1996

Homepage: http://www.abnehmen-online.com

Kundenreferenzen und Kontakt